Marken DEVIOUS - Extrem

Hersteller
Verfügbarkeit

Devious - Fetish Footware ist eine Kollektion von Schuhen die in Zusammenarbeit mit S&M und Bondage Kunden designed wurde.

Die Freude an Metalspike Heels (Scream-Modelle), die Freude oder der kitzel beim tragen von Ballet Heels, extreme High Heels Absätze (Dagger-Modelle), und viele andere Spielereien wie zum Beispiel abschließbare Stiefel und Pumps, all dies wurde hier aus den wünschen der Kunden umgesetzt. Desweiteren gibt es noch die Modellreihen Bondage und Domina wo der Name alleine schon alles sagt.

Um ein Unfallrisiko zu vermeiden gehört eine gewisse Erfahrung beim tragen der Devious Modelle mit extrem hohen Absätzen zur Grundvorausetzung. Diese Modellreihe ist nur etwas für Kenner, die genau wissen, was Sie tun und sehr viel Übung im Umgang mit devious extreme high heels dieser außergewöhnlichen Art haben! In entsprechenden Kreisen ist es auch eine Art von Kitzel wenn der oder die Sub diese Art von Schuhen tragen muss und es ihr oder ihm entsprechend schwer fällt. Eine verrückte Welt aber jeder wie es ihm gefällt.

Wer den Anblick von hohen Schuhen liebt ist stets begeistert und fasziniert davon wenn er eine Frau in Devious Ballet Heels oder in den Devious Dagger Modellen sieht. Diese schönen langen Beine und der zauberhafte Gang der durch die höhe der Devious Heels ausgelöst wird mach einen schon fast wahnsinnig.

High Heels extrem und andere schöne Dinge

Unsere Ballet Heels sind sehr en vogue bei High Heels Zofen, die erzogen werden müssen oder wollen. Vielfach findet man diese Ballet Heels auch in entsprechend ausgestatteten Studios.

Wer extreme high heels tragen muss, der weiss wie schwer das gehen ist. Die High Heels Modelle aus der Reihe Devious Scream, die wirklich extreme high heels darstellen, sind mit bis zu 18 cm Stiletto Absätzen die höchsten,  die wir bieten können. Lediglich unsere Ballet Heels sind noch höher als die zuvor genannten High Heels, jedoch steht man hier nur noch auf den Zehspitzen. Wir lieben dieses Sortiment von Devious

Nach oben